Schwarz ist eine Art von Bunt

Schwarz ist eine Art von Bunt (2023)

Ein Stück über das Trauern, den Tod und das Leben

 

  „Trauer hat so viele Farben und kommt oft grau daher“. Julia, Regina und Johanna haben neugierig herumgefragt und sich mit dem Tod beschäftigt. Voller Musik und Fantasie nennen sie die Dinge beim Namen und stillen den Faktendurst – ohne Tabus. Sie haben herausgefunden, dass nicht alle weinen, wenn jemand stirbt und dass viele Gefühle auftauchen. Dass es okay ist zu fühlen, was man fühlt. Das Stück lädt ein, Geschichten zu erzählen, Fragen zu stellen, zu singen und zu tanzen. Denn das Leben ist trotz allem ein Fest. Darf man eigentlich lachen, wenn man über den Tod spricht?

 

Stückentwicklung: Lorenz Hippe, Johanna Jonasch, Sophie Meyer, Regina Picker, Julia Schreitl

Performance: Regina Picker, Julia Schreitl

Stimmen: Kinder der VS Wolfgang-Schmälzlgasse

Dramaturgische Begleitung: Lorenz Hippe

Komposition: Julia Schreitl

Kostüme & Ausstattung: Sophie Meyer

Recherche: Johanna Jonasch, Regina Picker, Julia Schreitl

Produktionsleitung: Johanna Jonasch

Probenassistenz: Nayra Jonke

Produktionsassistenz: Laura Plochberger

Sounddesign: Werner Angerer, Acoustic Art Studio

Lichtdesign, technische Einrichtung: Goran Peranovic

 

Gefördert von Kulturabteilung Wien MA7, BMKÖS, Kultur Land OÖ, Kultur Wien Alsergrund